このエントリーをはてなブックマークに追加
ID 32852
file
title alternative
Untersuchung über die zusammenziehende Wortstellung und die entwickelnde Wortstellung des Adjektivs des Altgriechischen <ARTICLES>
creator
Takesima, Toshiyuki
NDC
Other minor languages
abstract
Im Altgriechischen setzt man ein attributives Adjektiv dem bestimmten Subsantiv vor oder nach. Genauso setzt man ein Demonstrativpronomen, einen Relativsatz, ein attributives Partizip und einen Genitiv dem bestimmten Substantiv vor oder nach. Ich habe die Wortstellung, daß man ein attributives Wort dem bestimmten Wort vorsetzt, zusammenziehende Wortstellung genannt und die Wortstellung, daß man ein attributives Wort dem bestimmten Wort nachsetzt, eine entwickelnde Wortstellung.

Als Quellenmaterial habe ich das Evangelium nach Johannes benutzt und die folgenden Tatbestände feststellen können.

Ein Numerale setzt man meistens dem bestimmten Wort vor, d.h. in vielen Fällen kommt eine zusammenziehende Wortstellung vor. Im Satz mit entwicklnder Wortstellung eines Numerales kann man feststellen, daß das Numerale einen bedeutenden Wert hat.

πav "alles" setzt man meistens einem bestimmten Wort vor, d.h. in vielen Fällen, wenn man πav gebraucht, herrscht eine zusammenziehende Wortstellung. Dagegen gebraucht man in der entwickelnden Wortstellung das Wort in der Bedeutung „jedes".

Beim attributiven Adjektiv und dem Demonstrativpronomen findet man beide Wortstellungen, also die zusammenziehende und die entwickelnde Wortstellung. Die entwickelnde Wortstellung kann man als schildernd und beschreibend auffassen. Beim Substantiv der entwickelnden Wortstellung zeigt sich deutlich der Begriff des „Einzelnen" . Dagegen zeigt sich im Substantiv der zusammenziehenden Wortstellung der Begriff des „Einzelnen" undeutlich oder gar nicht.

Einen Relativsatz setzt man meistens einem bestimmtem Wort nach, wie im Deutschen und Englischen, aber man kann selten Sätze finden, in denen man einen Relativsatz einem bestimmten Wort vorsetzt.

Einen Genitiv kann man frei einem bestimmten Wort vor oder nachsetzen. Doch zeigt sich beim Substantiv der entwickelnden Wortstellung der Begriff des „Einzelnen". Dagegen zeigt sich beim Substantiv der zusammenziehenden Wortstellung der Begriff des „Einzelnen" undeutlich oder gar nicht.
journal title
ΠΡΟΠΥΛΑΙΑ
issue
Issue 15
start page
28
end page
46
date of issued
2003-12-31
publisher
日本ギリシア語ギリシア文学会
issn
0915-7425
ncid
language
jpn
nii type
Journal Article
HU type
Journal Articles
DCMI type
text
format
application/pdf
text version
publisher
rights
Copyright (c) 2003 日本ギリシア語ギリシア文学会
他の一覧