このエントリーをはてなブックマークに追加
ID 16394
file
title alternative
Die Vorstellung des Buchs von Benno Werlen ""Zur Ontologie von Gesellschaft und Raum"
creator
Morikawa, Hiroshi
subject
Raum
Region
Regionalisierung
Spatmoderne
Strukturalisationsthoerie
NDC
General geography. Description and travel
abstract
Ziel dieser Arbeit ist es, das ziemlich radikale, aber bahnbrechende Werk von B. Werlen der wissenschaftliche Welt der japanischen Geographie vorzustellen. Das Buch entspricht dem ersten Band seiner Habilitation ""Sozialgeographie alltaglicher Regionalisierungen"". Dieser Band setzt sich aus den folgenden vier Kapitalen zusammen: 1. Zur Ontologie gesellschaftlicher Tatsachen, 2. Traditionelle und spat-moderne Gesellschaften, 3. Pra-moderner Raum und 4. Moderner Raum. In diesem Band beabsichtigt Werlen, in der geographischen Kultur- und Gesellschaftsforschung die raumzentrierte Suche nach dem Kulturellen und Sozialen durch die Klarung der raumlichen Bedingungen fur die Konstitution der Gesellschaften und Kulturen zu ersetzen. Eine Modernisierung der Geographie bedarf nicht nur moderner Instrumente und Verfahren, sondern auch eines Forschungsgegenstandes, eines Forschungsinteresses, das in bezug auf moderne und spatmoderne Lebensbedingungen alltagsweltlich relevante Wirklichkeitsdarstellungen ermoglicht. Werlen fordert, dass man in der modernen Sozialgeographie die alltaglichen Prozesse der Regionalisierung aufgrund der Handlungen der Akteure wissenschaftlich analysieren soll. Bei einem revidierten methodologischen Individualismus sind aber die Akteure nicht Gruppen oder Organisationen sondern immer Individuen. Obwohl die handlungszentrierte Sozialgeographie von Werlen hauptsachlich aufgrund der von der Dualitat Struktur und Handlungen charakterisierten Strukturationstheorie von A. Giddens, besonders beispielsweise mit Hilfe der Begriffe wie Entankerung, raumzeitliche Distanzierung, autoritative und allokative Resourcen usw., erklart wird, widerspricht Werlen nicht nur seinem substantialistischen Raumbegriff, sondern stimmt auch seinem Gedanken des methodologischen Individualismus nicht vollstandig zu. Anhand der Analyse der philosophischen Raumbegriffe von Aristoteles uber Kant bis zu Heidegger legte er mehr Wert auf die Raumlichkeit, die im Prozess der Handlungen in Erscheinung auftritt als die Region. Es ist be
journal title
Annual Report of Research Center for Regional Geography
issue
Issue 11
start page
77
end page
118
date of issued
2002-03
publisher
広島大学総合地誌研究資料センター
issn
0915-5449
ncid
language
jpn
nii type
Departmental Bulletin Paper
HU type
Departmental Bulletin Papers
DCMI type
text
format
application/pdf
text version
publisher
department
Hiroshima University Museum
他の一覧