このエントリーをはてなブックマークに追加
ID 49255
file
title alternative
Der Behandlungsvertrag im deutschen Recht
creator
abstract
Der Behandlungsvertrag bildet regelmäßig die rechtliche Grundlage für die ärztliche Tätigkeit( § 630a Abs.1 BGB), reicht aber als Legitimation für die Vielzahl der im Einzelnen durchzuführenden ärztlichen Maßnahmen nicht aus. Jede ärztliche Maßnahme bedarf darüber hinaus einer sachlichen Rechtfertigung (zB der medizinischen Indikation) sowie der zusätzlichen Einwilligung des Patienten, weil sie einen Eingriff in seine körperliche und seelische Integrität darstellt und seine Autonomie als Person betrifft ( § 630d BGB).
journal title
The Hiroshima Law Journal
volume
Volume 43
issue
Issue 4
start page
234
end page
210
date of issued
2020-03-17
publisher
広島大学法学会
issn
0386-5010
ncid
language
jpn
nii type
Departmental Bulletin Paper
HU type
Departmental Bulletin Papers
DCMI type
text
format
application/pdf
text version
publisher
rights
許可なく複製・転載することを禁じる
department
Graduate School of Social Sciences
Hiroshima University Law School
他の一覧