このエントリーをはてなブックマークに追加
ID 18139
file
creator
Takara, Dobashi
Eva, Marsal
subject
Debatte
Spieldidaktik
Lerneffekt
NDC
Education
abstract
In diesem Beitrag stellen wir einen experimentellen Versuch zur Förderung der Reflexionskompetenz von Studenten vor. Thematisch geht es dabei um die Frage, ob sich das „Spielen" fördernd oder hemmend auf das „Lernen" auswirkt, ob also eine positive oder negative Wechselwirkung zwischen beiden Größen besteht. In den Zwanziger Jahren vertraten die japanischen Erzieher Moriya und Mineji dazu gegensätzliche Meinungen: Moriya vertritt die Position, dass sich das Lernen aus dem Spiel heraus entwickelt, während Mineji eine Verbindung zwischen Spiel und Lernen ablehnt. Ein Vortrag über diese Kontroverse führte die Studenten in diesen Problemkomplex ein und diente ihnen als Hintergrund dafür, eigene Vorstellungen über die Beziehung von „Lernen und Spielen" zu entwickeln, die sie dem Plenum als Graphiken präsentierten. Diese Tafeln stellen wir zusammen mit den Erklärungsmustern der Studenten vor.
journal title
Bulletin of the Graduate School of Education, Hiroshima University. Part 1, Learning and curriculum development
issue
Issue 55
start page
9
end page
17
date of issued
2007-03-28
publisher
広島大学大学院教育学研究科
issn
1346-5546
ncid
SelfDOI
language
deu
nii type
Departmental Bulletin Paper
HU type
Departmental Bulletin Papers
DCMI type
text
format
application/pdf
text version
publisher
department
Graduate School of Education
他の一覧