このエントリーをはてなブックマークに追加
ID 30232
file
creator
Dobashi, Takara
Marsal, Eva
NDC
Education
abstract
In diesem Beitrag stellen wir eine methodische Möglichkeit zur Entfaltung des Bewusstseins und Entwicklung der ethischen Werte im Kindesalter in Form eines kulturellen Urspiels dar, das als eine erste Urwissenschaft das Bewusstsein der Kinder strukturiert. Die Lehrer helfen den Kindern bei ihrer eigenständigen Prüfung der Wissenskomponenten durch die Bereitstellung von Impuls gebenden Fragen, die nach dem 5-Finger-Modell von Ekkehard Martens gegliedert sind. Damit der Prüfungsprozess des Sich-Selbst-Rechenschaftgebens auch gelingen kann, sind bestimmte Rahmenbedingungen nötig, die sich in der Haltung und im Inhalt niederschlagen, sowie in den drei Durchgängen, die beim "Philosophieren mit Kindern" beachtet werden müssen. Zur inhaltlichen Hinführung auf das Unterrichtsthema werden Geschichten angeboten, die eine ethische Fragestellung berühren. Damit diese optimal vorbereitet werden können, und der Lehrer oder die Lehrerin sich auf den praktischen LehrLernprozess einstellen kann, werden Diskussionspläne angeboten, d.h. Sammlungen von Fragen zu einem bestimmten philosophischen Thema und einfache philosophische Übungen die sich als hilfreich erwiesen haben. Dabei wird auf Modelle von David Kennedy zum Thema Konflikt zurückgegriffen.
journal title
Journal of Learning Science
issue
Issue 1
start page
53
end page
62
date of issued
2007-09-01
publisher
広島大学大学院教育学研究科学習開発学講座
issn
1883-8200
ncid
SelfDOI
language
ger
nii type
Departmental Bulletin Paper
HU type
Departmental Bulletin Papers
DCMI type
text
format
application/pdf
text version
publisher
rights
Copyright (c) 2007 広島大学大学院教育学研究科学習開発学講座
department
Graduate School of Education
他の一覧