このエントリーをはてなブックマークに追加
ID 25287
file
title alternative
[ТАΙ]Σ АПОΙКΙАΙΣ КАΙ КΛЕРОХΙА[ΙΣ]
creator
NDC
General history of Europe
abstract
Der Titel ist ein Abschnitt von einer Inschrift (IG. I3237), die eine der sieben fragmentarischen Inschriften über den Nikomachoskodex sein soll. Die Wichtigkeit der Inschrift liegt darin, daß in der Inschrift die Wörter ἀποικία und κληρουχία nebeneinander gelesen werden können und daß sie einzige ist, auf der das Wort κληρουχία inskribiert ist. Diese Inschrift ist deshalb das wichtigste Material, auf dein der Begriff der Kleruchie, daß ἀποικία diejenige Kolonie sei, die aus die nach der Absiedelung das athenischen Bürgerrecht verlierenden Kolonisten bestehen würde und κληρουχία diejenige Kolonie sei, die aus die es erhaltenden bestehen würde, basiert.

Früher habe ich schon eine Hypothese, daß der Begriff der Kleruchie von den Zeitgenösen nicht erkannt worden war, sondern erst im neunzehnten Jahrhundert erfunden wurde, aufgestellt. Das Papier ist also eine Ergänzung meiner Hypothese.

In diesem Papier wird die Möglichkeit einer neuen Hypothese geprüft werden, daß der Unterschied zwischen beiden Kolonientypen nicht in Bürgerrecht, sondern in Charakter des Bodens liegt: nämlich eine Kategorie bilden Lemnos, Imbros, Skyros und Salamis, deren Boden sehr ähnlich wie den Boden in Attika behandelt wurde, deahalb manchmal als einfach Kvperra bezeichnet wurde. Diese Kategorie ist #. Andere Kategorie bilden Chersones, Naxos, Euboia usw, deren Boden als ἐγκτἠματα also „Grundbesitz in frendem Land" bezeichnet wurde. Die ist ἀποικία.

Um diese Hypothese zu beweisen, werden die folgenden drei Punkten behandelt werden.

1) Die Interpretation des Textes. Es scheint, daß sich der Text um drei verschiedenen indirekten Steuern handelt und 410-404 v. Chr, inskriviert wurde.

2) Die originale Bedeuteungen der unterschiedlichen Bezeichnungen für Kolonisten. Der Unterschied der Bedeutungen liegt nicht in den Charakter der Kolonisten, sondern in der nuance des einzelnes Wortes. Also ἀποικοι bedeutet „ab", ἐποικοι bedeutet „hin" κληρούχοι bedeutet „Landbesitzer".

3) Die neue zwei Kategorien der Kolonien. 22 Beispiele, in den mehr als zwei Kolonien schon als eine Gruppe geschrieben wurden, können gefunden werden. Diese Gruppe können dann zwei Kategorien eingeteilt werden: A) Lemnos, Imbros, Skyros, Salamis und Samos. B) Chersones, Naxos, Euboia usw. Es Scheint, daß die Zeitgenösen nach dem Kriterium die athenischen Kolonien in zwei Kategorien klassifiziert haben.
journal title
The Review of the Study of History : Shigaku Kenkyu
issue
Issue 191
start page
34
end page
52
date of issued
1991-03-01
publisher
広島史学研究会
issn
0386-9342
ncid
language
jpn
nii type
Departmental Bulletin Paper
HU type
Departmental Bulletin Papers
DCMI type
text
format
application/pdf
text version
publisher
department
Graduate School of Letters
他の一覧