Hiroshima Studies in Language and Language Education Issue 3
2000-03-31 発行

ホームページを利用したドイツ語教育の実践

On the Web-based German Teaching
Einsatzmöglichkeiten des WWW im Deutschunterricht
file
abstract
In diesem Aufsatz werden die Konzepte und Vorteile des WWW (=World Wide Web) im Deutschunterricht erörtert und dessen Einsatzmöglichkeiten im Unterricht vorgestellt. Durch das Internet kann man aktuelle Informationen über die deutschsprachigen Länder leicht abrufen. Das Internet funktioniert dabei nicht nur als Informationsmedium, sondern auch als ein Forum, in dem wir unsere Meinungen ausdrücken und mit vielen Leuten kommunizieren können. Diese Informations- und Kommunikationsfunktionen des WWW sollen auf den Deutschunterricht angewendet werden. Hier werden folgende Konzepte und Vorteile skizziert: i) Der Lehrer muss nur minimale Kenntnisse über die Technik haben. ii) WWW-orientiertes Deutschlernen ist auch im normalen Unterricht möglich. Außerhalb der Klasse können die Lernenden zu Hause oder im Computerraum WWW benutzen. iii) WWW ist als Materialien der Landeskunde geeignet. iv) Einsatz des WWW ermöglicht kreatives Deutschlernen als Gruppen- und Projektarbeiten. v) WWW bezieht sich auf die authentische Kommunikation, die über den institutionellen Rahmen der Universität hinausgeht. vi) Einsatz des WWW ermöglicht auch autonomes Lernen.

Anschließend werden drei Projektarbeiten vorgestellt, in denen die Studentinnen in Gruppen aktiv WWW benutzt haben:

1) Virtuelles Reisen nach Deutschland (Flug- und Zugverbindungen, Unterkunft und Sehenswürdigkeiten in einer Stadt); Mit Hilfe des WWW bilden die StudentInnen ihren eigenen Reiseplan und schreiben den Plan in einem WWW-Forum.

2) Informationen über deutsche Weihnachten sammeln. Die StudentInnen lesen verschiedene Seiten im "Kaleidoskop" (Goethe Institut) und berichten davon.

3) Erzählungen schreiben und auf dem WWW veröffentlichen. Mit Hilfe verschiedener Bilder und des WWW-Forums schreiben die StudentInnen ihr eigenes Märchen und veröffentlichen ihre Texte auf meiner Homepage.
SelfDOI