このエントリーをはてなブックマークに追加
ID 28645
本文ファイル
別タイトル
Das Prinzip der Klasseneinteilung in der herbartianischen Didaktik
著者
熊井 将太
キーワード
Herbartianismus
Klasseneinteilung
Dörpfeld, F. W.
Didaktik
ヘルバルト主義
学級編成
F. W. デルプフェルト
教授学
NDC
教育
抄録(英)
Ab 1870er Jahren wurde Schulklasse (vor allem Jahrgangsklasse) in der modernen Volksschule weltumspannend eingeführt und geerweitert. Dabei, beitrug die herbartianische Didaktik sehr viel zur Einführung des Klassensystem in der Volksschule. Vor allem, beachtet Friedrich Wilhelm Dörpfeld, herbartianisher Volksschullehrer, die innere Seite der Klasse, der mit der Lehreinrichtung und der Lehrverfahren zusammenhängst, und damit erörterte die Frage der Klasse auf die didaktische Seite. Infolgedessen, wies Dörpfeld darauf hin, daß die doppelstufige Klasse ist der einstufigen Klasse vorzuziehen, weil die doppelstufige Klasse fördert „Verbindung der Lehrfächer" und sichert die „Selbsttätigkeit des Schülers". Also erfasst er die Klasseneinteilung vom Standpunkt der Durcharbeitung des Lehrstoffes, d.i. vom Standpunkt des Erkenntnisprozesses. Das bedeutet, daß auf Grund seiner langen Erfahrung als „Schulmann" Dörpfeld kritisierte den Formalismus der herbartianischen Formalstufe und die bureaukratische Form der „modernen Schule".
掲載誌名
広島大学大学院教育学研究科紀要. 第三部, 教育人間科学関連領域
58号
開始ページ
73
終了ページ
80
出版年月日
2009-12-25
出版者
広島大学大学院教育学研究科
ISSN
1346-5562
NCID
SelfDOI
言語
日本語
NII資源タイプ
紀要論文
広大資料タイプ
学内刊行物(紀要等)
DCMIタイプ
text
フォーマット
application/pdf
著者版フラグ
publisher
部局名
教育学研究科
他の一覧